FootBallGolf -Begriffbestimmungen


Fussballgolf - Regeln HIER


Ball

Der Ball den ein Spieler während einer Runde beabsichtig zu verwenden. (Größe 5)

Ball im Spiel (Ball in Play)

Ein Ball ist "im Spiel", sobald der Spieler einen Schuss am Abschlag/Abschuss gemacht hat. Dieser Ball bleibt im Spiel bis er eingelocht ist.

Golfplatz (Course)

Der "Kurs" ist der gesamte Bereich innerhalb der vom Vorstand (Committee) festgelegten Grenzen.

Ausrüstung (Equipment)

Die Ausrüstung ist alles was vom Spieler verwendet oder getragen wird.

Fahne (Flagstick)

Auch Pin oder Flagge genannt. Die Fahne zeigt uns meistens weit sichtbar die Lage des Loches auf dem Grün.

Formen von Kick Spielen (Forms of Kick Play)

 Einzel:. Ein Wettbewerb , bei dem jeder Teilnehmer als Einzelner spielt

Hindernisse (Hazards)

Ein "Hindernis" ist z.B. ein Bunker oder ein Wasserhindernis.

Spezielle Hindernisse, die durch- oder umspielt werden müssen, sind zu Beginn der Bahn an der Starttafel und auf der Zählkarte nachzulesen.

Loch (Hole)

Das Loch, indem ein Ball eingelocht werden soll, muss zwischen 550-600 mm Durchmesser sein.

Eingelocht (holed)

Ein Ball ist "eingelocht", wenn er in Ruhestellung innerhalb des Lochs ist.

Ehre (Honour)

Die Ehre hat, wer vom nächsten Abschlag/Abschuss als erster abschießen darf. Am 1. Tee schlägt in der Regel der Spieler mit dem niedrigsten Handicap ab. Bei den darauf folgenden Löchern hat derjenige die Ehre, der am Loch zuvor die wenigsten Schüsse benötigt hat..

Schuss (Kick)

Ein "Kick" ist die Vorwärtsbewegung des Fußes, mit der Absicht des Abschusses und bewegen des Balls.

Spiellinie (Line of Play)

Die" Spiellinie "ist die Richtung, die der Spieler möchte dass sein Ball nach dem Abschuss nimmt, zuzüglich eines angemessenen Abstand zu beiden Seiten der beabsichtigten Richtung. Die Spiellinie erstreckt sich vertikal vom Boden aus nach oben, aber nicht über das Loch hinaus.

Line of Putt

Ist die Richtung, die der Spieler möchte dass sein Ball nach dem Abschuss vom Grün nimmt, zuzüglich eines angemessenen Abstands zu beiden Seiten der beabsichtigten Richtung. Die Spiellinie erstreckt sich vertikal vom Boden aus nach oben, aber nicht über das Loch hinaus.

Lose Hindernisse (Loose Impediments)

Sind natürliche lose Gegenstände , einschließlich Steine, Blätter, Zweige, Äste und dergleichen.

Verlorener Ball (Lost Ball)

Ist ein durch seinen Spieler nicht innerhalb von fünf Minuten gefundener oder identifizierter Ball.

Zähler (Marker)

Wird auch "Scorer"  genannt. Als Zähler bezeichnet man die Person, die von der Spielleitung zum Aufschreiben der Schussanzahl eines Spielers bestimmt wird. Der Zähler kann dabei auch Mitbewerber sein.

Als Marker bezeichnet man auch die weißen, schwarzen, gelben und roten Markierungen an den Abschlägen eines Loches.

Bewegt oder Verschoben (Move or Moved)

Ein Ball gilt als "bewegt", wenn er seine Position verlässt und an irgend einem anderen Platz zum Liegen (Ruhen) kommt.

Blockierende Hindernisse  (Obstructions)

Eine "Blockierung/Hindernis" ist ein künstliches Objekt, wie z.B. Stufen, Kabel, ein am Rande geparktes Fahrzeug... Außer jene Konstruktion die der Vorstand als eingebauten Bestandteil des Kurses festgelegt hat. Eine Blockierung ist ein bewegliches Hindernis, wenn es ohne unzumutbaren Aufwand bewegt werden kann, ohne übermäßig das Spiel zu verzögern und ohne Schäden zu verursachen. Ansonsten ist es ein unbewegliches Hindernis.

Ein Spieler darf ein "bewegliches Hindernis" ohne Strafe entfernen, solange sein Ball nicht auf oder in diesem liegt. Liegt der Ball auf oder in dem Objekt darf er den Ball anheben und ihn dem Objekt so nahe wie möglich, im grünen Bereich wieder fallen lassen und das Objekt entfernen. Aber solange sich der Ball in Bewegung befindet darf ein möglicherweise blockierendes Objekt nicht entfernt werden.

Der Ball darf ohne Strafe von einem "unbeweglichen Hindernis" entfernt werden, wenn er auf oder in dem Objekt liegt oder die Position oder den Schlag des Spielers behindert.

Merke: Der Ball darf nicht ohne Strafe von einem zum Course gehörenden Hindernis (z.B. Wasserhindernis) entfernt werden, sondern muss von dort gespielt werden.

Die Grenze zum Aus (Out of Bounds)

Die Grenze zum Aus wird durch weiße Pfähle oder Zäune weit über die Grenzen des Kurses oder eines Teils des Kurses markiert. Wenn der Ball auf dieser Fläche landet, dann darf dieser nicht mehr gespielt werden.

Strafe/Strafschuss (Penalty)

Wird in bestimmten Situationen entstehen. Eine Strafe wird verhängt, weil ein Spieler den Ball in eine Situation geschossen hat, von der der Ball nicht gespielt werden kann oder entschieden wird das er von dort wo er liegt nicht gespielt wird oder der Spieler einen Mitspieler gefoult hat.

Schiedsrichter (Referee)

"Schiedsrichter" ist einer vom Vorstand/Ausschuss ernannter Spieler der dazu berufen ist, beim Zählspiel dafür zu sorgen, dass die Golfregeln eingehalten werden.

Punkten/Bewerten (Score)

Als Score wird das Schlagergebnis an einem Loch und auf der Runde bezeichnet. Nach jedem Loch wird der Score in die Scorekarte eingetragen

Punkte- od. Zählkarte (Score Card)

Die Punkte- oder Zählkarte, auf dem die Ergebnisse der einzelnen Löcher notiert werden. Bei Wettspielen wird die Scorekarte von einem Mitspieler geführt.

Position einnehmen (Stance)

Die "Position" einnehmen besteht für den Spieler darin seine Füße in Position zur Vorbereitung auf einen Kick zu bringen.

Vereinbarte Runde (Stipulated Round)

Sofern durch den Vorstand/Ausschuss nicht anders genehmigt besteht die "festgesetzte Runde" aus dem Spielen der Löcher 1-18 des Kurses in der richtigen Reihenfolge.

Tee-Markierung (Tee pegs)

Als Tee wird eine Vorrichtung z.B. kurzer Stift aus Holz, Plastik oder Gummi (in der Regel öfters auch Steine) bezeichnet. Auf das Tee legt man den Ball ausschließlich beim Abschuss.

Abschlag (Tee Ground od. einfach nur Tee)

Als Tee wird der Bereich bezeichnet auf dem abgeschossen wird.

Wasserhinderniss (Water Hazard)

Ein "Wasser Hindernis "ist jedes Meer, jeder See, Teich, Fluss, Wassergraben oder andere offene Gewässer. Solche Hindernisse unterliegen Sonderregeln. Bälle im Wasserhindernis dürfen aus diesem direkt und ohne Strafe geschossen werden. Wenn dies nicht möglich ist, können sie unter Berücksichtigung eines Strafschusses, neben dem Hindernis gedroppt werden.


Hier gehts zur WFGA!


Impressum ,  Disclaimer                                                                                                                                                                                           Copyright © 2016, FootGolf Vienna - All rights reserved